Edward Cullen, der wunderschöne Vampir lebt mit seiner Familie in Forks. Ein langweiliges und tristes leben als Vampir, das ändert sich aber, als Bella Swan auftaucht.((C) des Designs by Bella Swan/Pics by lion-and-lamb.de
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Bis(s)-Das Rollenspiel (Posting)

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Emmett Cullen

avatar

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 27.05.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Bis(s)-Das Rollenspiel (Posting)   Sa Feb 05, 2011 9:47 pm

"Na super.", kommentierte ich Roses feststellung das sie einen neuen Lieblings Gloss hat mit übertrieben gespielter freude.
Als der Lehrer mit dem Unterricht begann, drehte ich mich nach vorne.
Er sagte das wir heute ein Experiment durchführen würde und erklärte wie es ablaufen würde.
Natürlich zischte meine Frau sofort :"Ihh", und fragte mich ob ich das Eulengewölle auseinander nehmen konnte.
"Ach so schlimm ist es doch nicht!", sagte ich und griff mit einer Pinzette nach einem Gewölle. Um Rose zu ärger wedelte ich damit kurz vor ihrem Gesicht um. Ich legte das Eulengewölle wieder auf die Ablage und begann es auseinander zu nehmen.
Ich fand mehrere kleine Knochen, machte sie mit dem Pinsel sauber und schob sie Rose zu.
Als ich fertig war, schaute ich mir an was Rose gemacht hatte. Damit wir schneller fertig wurden half ich ihr.
Schnell hatten wir gemeinsam alles fertig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosalie Hale

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 11.05.10

BeitragThema: Re: Bis(s)-Das Rollenspiel (Posting)   Mo Feb 07, 2011 10:20 pm

"Ach so schlimm ist es doch nicht!", kommentierte Emmett mein “Ihh“, ehe er mit der Pinzette nach dem Eulengewölle griff und damit kurz vor meinem Gesicht wedelte. Ich sah die Flusen in der Luft rumfliegen und schüttelte mich leicht. „Das ist so ekelhaft!! Ihh..!“, fauchte ich ihn leise an und pustete den Staub in seine Richtung. „Lass das sein!“. Mit meiner Hand boxte ich meinem Mann kurz gegen seinen Arm, um meine Worte zu unterstreichen.
Als Emmett mit dem Auseinandernehmen des Eulengewölles begann, sah ich ihm interessiert zu. Fasziniert beobachtete ich mein Bärchen dabei, wie er die feinen Knochen aus dem Gewölle raus sortierte und sie dann mit einem feinen Pinsel säuberte. Ein Lächeln zeigte sich auf meinen Lippen. Der große und starke Emmett konnte also auch ganz sanft sein. „Du bist gerade so knuffig!“, flüsterte ich Emmett zu und beobachtete ihn weiter. In meinen Gedanken stellte ich mir meinen Schatz vor, wie er mit einem Grizzlybär kämpfte. So stark und wild. Und jetzt saß er hier, hielt eine kleine Pinzette in seinen starken Händen und sucht nach winzigen Knochen.
„Das hast du gut gemacht!“, lobte ich meinen Mann, als er mir die Knochen zuschob. Sofort begann ich damit die Knochen auf ein Blatt zu zeichnen. Emmett schaute mir kurz dabei zu und begann mir dann zu helfen, indem er die Knochen auf ein anders Blatt klebte. Während er dies tat, beschriftete ich die Knochen und so kam es, dass wir schnell mit der Aufgabe fertig waren. Ein Blick durch den Klassenraum verriet mir, dass wir nicht die Einzigen waren, die bereits mit dieser Aufgabe fertig waren. Auch dem Lehrer war dies aufgefallen. Er erhob sich und sagte: „ Wie ich sehe sind schon einige Gruppen fertig. Sie können dann ihre Arbeitsmaterialien säubern und diese dann nach vorne bringen. Außerdem sammele ich die Arbeitsblätter ein!“
„Super!“, freute ich mich und schrieb unser beider Namen auf die Blätter. Gemeinsam räumten mein Mann und ich unseren Platz auf, packten unsere Taschen und brachten unsere Arbeitsblätter nach vorne. Und wieder hatten wir einen Schultag überlebt.
Mit einem Lächeln und Emmetts Hand in meiner verließen wir den Bioraum und gingen den Schulflur entlang. „Gleich kommt das Beste vom heutigen Tag!“, freute ich mich. „Wir gehen shoppen!“ Zufrieden drückte ich ihm ein Küsschen auf die Wange. „Ich finde es toll dich dabei zu haben. Dankeschön!“, flüsterte ich ihm zu und drückte leicht seine Hand. „Vielleicht hast du dafür was gut bei mir!“ Frech zwinkerte ich ihm zu.

Wechsel nach: Forks Highschool - Parkplatz


Zuletzt von Rosalie Hale am Sa März 05, 2011 7:17 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emmett Cullen

avatar

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 27.05.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Bis(s)-Das Rollenspiel (Posting)   Di März 01, 2011 10:36 pm

"Knuffig ?", fragte ich Rose mit hochgezogenen Augenbrauen. Ich war doch sicher alles andere als Knuffig.
"Danke.", murmelte ich als meine Frau mich lobte und half begann dann alle Knochen auf das Blatt zu kleben.
Wir waren eine der ersten Gruppen die fertig war und gerade als ich die Klebe weg legte, gab uns der Lehrer die Anweisung alles sauber zu machen. Meine Frau und ich begannen dann damit alles zu säubern und als wir dann fertig waren packten wir unsere Sachen und verließen den Raum.
Auf dem weg nach draußen freute Rose sich schon auf den Rest des Tages und war ganz aufgeregt. "Bitteschön.", entgegnete ich nur lächelnd und sah sie dann mit hochgezogenen Augenbrauen an. "Vielleicht ?", hackte ich dann weiter nach.


Wechsel nach: Forks Highschool - Parkplatz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bis(s)-Das Rollenspiel (Posting)   

Nach oben Nach unten
 
Bis(s)-Das Rollenspiel (Posting)
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» Eine Rollenspiel-Weihnachtsgeschichte
» One Piece Rollenspiel
» One Piece - Obscuro Sequentia Rollenspiel und Fan Forum (Partnerschaftsanfrage)
» Sturm-Clan Rollenspiel
» Wie steige ich ins Rollenspiel ein?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bis(s) - Das Rollenspiel :: Forks :: Forks Highschool :: Gebäude :: Bioraum-
Gehe zu: